Am Freitag, 01.April 2022 ab 19:00 Uhr

Marc-Steffen Unger und Carsten Sobek: Entdeckungen im Ölsumpf, Buch-Expedition zu den „Hauben-Tauchern“

© Marc-Steffen Unger © Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger © Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger © Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger © Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger © Marc-Steffen Unger
© Marc-Steffen Unger

Mehr als fünf Jahre waren sie in ganz Deutschland unterwegs zwischen Ölsumpf und Zylinderköpfen: Die Journalisten Marc-Steffen Unger und Carsten Sobek haben mit „Hauben Taucher. Leben im Motorraum“ ein ungewöhnliches Auto-Buch veröffentlicht. Es porträtiert charakterstarke Oldtimer-Werkstätten und ihre Inhaber in atmosphärischen Fotos und prägnanten Texten.

So entstand eine Hommage an das traditionelle Schrauber-Handwerk, an schmutzige Fingernägel und verwitterte Blechteile, die altes Mechaniker-Handwerk ebenso feiert wie die Individualität der Werkstattbetreiber. Ob es der Land Rover-Spezialist am Rande der Schwäbischen Alb ist, der Kabinenroller-Experte im Oldenburger Hafen oder die Profis für historische LKW in einer ehemaligen Turbinenhalle im Ruhrgebiet, sie alle eint ein spezielles Ethos: Die Liebe zum eigenen Tun. „Hauben Taucher. Leben im Motorraum“ setzt den Blech-Helden im Blaumann ein unterhaltsames Denkmal in Buchform.

Der Vortrag zu „Hauben Taucher. Leben im Motorraum“ will keine traditionelle Lesung sein – er lässt stattdessen die Atmosphäre in den Werkstätten mit einer bildstarken Foto-Präsentation lebendig werden, erzählt in pointierten Texten von den Menschen im Motorraum und bietet Einblicke in die Entstehung eines ungewöhnlichen Buchprojekts.

Die Autoren:
Von Berlin aus bereist Marc-Steffen Unger als Fotojournalist ganz Europa. Carsten Sobek arbeitet als freier Print- und TV-Journalist in Köln. Passend zum Buch sind die Autoren auch privat ganz traditionell mobil: Beide fahren Mercedes W123 – einmal als Limousine, einmal als Kombi.

Der Eintritt kostet 10,- €; FörderFreunde haben freien Zugang. Tickets gibt es im Vorverkauf im PS.SPEICHER oder an der Abendkasse.

Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt unter der zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden COVID19-Verordnung. Interessierte werden unbedingt gebeten, sich im Büro der FörderFreunde unter Tel. 05561 92320 270 bzw. per E-Mail an ursula.raschke@ps-speicher.de vorab anzumelden.

Motorfans aufgepasst!

Werden auch Sie FörderFreund und unterstützen Sie uns bei der Gestaltung und dem Erhalt einer der weltweit größten Sammlungen historischer Fahrzeuge in Einbeck.

Ihre Vorteile als FörderFreund:

Mehrfach kostenloser Eintritt in den PS.SPEICHER.
Kostenlose Teilnahme an unseren Vortragsveranstaltungen, Events und Previews.
Regelmäßige Infos rund um den PS.SPEICHER.

Machen Sie mit! Bereits ab 60€ im Jahr sind auch Sie dabei!

Informationen zum Verein gibt es hier auf unserer Webseite und auch persönlich auf einer unserer nächsten Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Sie!